Das Institut: Glossar

Krisenintervention

. . . eine schnelle Hilfe in akuten Belastungssituationen und Problemlagen.
Beschreibung

Krisenintervention ist allgemein eine unmittelbare Einflussnahme von außen, wenn sich eine Situation für ein Individuum oder ein soziales System (z.B. Familie) bedrohlich zuspitzt.

In der psychologischen Beratung meint die Krisenintervention eine Betreuung und Begleitung von Menschen, die akut psychisch gefährdet sind.

Auslöser können plötzliche, massive Veränderungen der Lebensbedingungen sein (Tod eines Angehörigen, Trennungen, Gewalterfahrungen, psychische und körperliche Erkrankungen, Arbeitslosigkeit etc.) oder durch Entwicklungsaufgaben im Lebenslauf hervorgerufene Belastungen (wie z.B. in der Pubertät).

Die Betroffenen sollen durch professionelle Hilfe dazu befähigt werden, die jeweilige Lebenskrise zu bewältigen.

Als Psychotherapeutisches Verfahren meint die Krisenintervention in Form einer  25-stündigen Kurzzeitpsychotherapie eine aktiv stützende Hilfe in akuten Krisen und bei hohen psychosozialen Belastungen.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Krisenintervention aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.