Erziehungsberatung: Beratung an der Schule

Direkt in der Schule bieten wir erweiterte und spezielle Hilfen an der Schnittstelle von Schule und Jugendhilfe.

Als langjährige Grund- und Hauptschule ist die Waldparkschule seit dem Schuljahr 2013/14 eine Gemeinschaftsschule. Sie befindet sich im eher abgelegenen Stadtteil Boxberg, mit unzureichender ÖPNV-Anbindung, ist multikulturell geprägt, was bereichernd ist, aber auch verschiedene Schwierigkeiten mit sich bringt.

Seit 2004 hat die Stadt Heidelberg unser Institut mit dem „Beratungsprojekt an der Waldparkschule“ beauftragt. Direkt in der Schule, bieten wir erweiterte und spezielle Hilfen an der Schnittstelle von Schule und Jugendhilfe an. An einem Tag in der Woche stehen wir ganztägig für die Beratungsarbeit an der Schule zur Verfügung.

Probleme mit den Kindern und Jugendlichen oder bedenkliche Sorgen um deren Wohlbefinden und Entwicklung werden meist von den Lehrern oder der Schulsozialarbeit an uns herangetragen. Dabei treffen wir auf lautes Störverhalten in aggressiver Auflehnung gegenüber Lehrern und/oder Mitschülern, auf motorische Unruhe und Anspannung, auf Wahrnehmungs-, Konzentrations- und Leistungsschwächen bis hin zu Leistungs- und Schulverweigerung.

Neben generellen Motivationsschwierigkeiten begegnen wir ebenso den leisen Signalen von Kindern und Jugendlichen, die mit traurig-depressiven Verstimmungen, Ängsten oder verstärkter Kontaktisolation auf ihre Not aufmerksam machen.

Wie auch immer sich die Auffälligkeiten äußern, sie setzen uns ein klares Zeichen und wollen als Hilferuf oder als „Spiegel der gestörten Welt“ verstanden werden. Hier bietet unsere Beratungsstelle unterschiedliche psychodynamisch orientierte Beratungs- und Unterstützungsleistungen an:

In der Beratung können Schüler, Eltern sowie Lehrer die Möglichkeit wahrnehmen, ihre Probleme und Schwierigkeiten in einem geschützten Rahmen zu besprechen und Ideen zur Konfliktlösung entwickeln.

Die Krisenintervention nimmt als besondere Beratungshilfe einen großen Stellenwert ein.

Lehrer können mit ihren Stressanforderungen und Belastungen im schulischen Alltag einen Raum erhalten und in der Beratung erforderliche Unterstützungen im Umgang mit problematischen Schülern oder in Bezug auf schwierige Elterngespräche erhalten.

In einzelnen Fällen besucht unsere Fachkraft den Unterricht und nimmt am Klassengeschehen teil, um sich ein eigenes oder ergänzendes Bild zur Problematik zu verschaffen, bzw. über die Einleitung einer erforderlichen Diagnostik zu entscheiden.

Die diagnostische Arbeit umfasst die Leistungs- und/oder Psychodiagnostik einzelner Kinder und Jugendlicher. Sie dient als Grundlage, um die Notwendigkeit sozialpädagogischer und/oder therapeutischer Hilfen zu prüfen oder gezielt benötigte Unterstützungs- und Fördermaßnahmen im Lern-, Leistungs- und Wahrnehmungsbereich zu beurteilen.

Mit entsprechenden Hilfebedarfseinschätzungen ist unsere Fachkraft auch an den Hilfeplanverfahren einzelner Familien im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe beteiligt.

Der interdisziplinären Vernetzung kommt eine entscheidende Bedeutung zu. Der Austausch und die Zusammenarbeit mit Fachkräften anderer Berufsgruppen sind unverzichtbar. Dazu gehören: Vertreter des Allgemeinen Sozialen Dienstes der Jugendhilfe, Mitarbeiter der stadtteilintegrierten Kinder- und Hortbetreuungseinrichtungen, Fachkräfte der teilstationären Hilfe und der Sozialen Gruppenarbeit vor Ort sowie Kinderärzte, Ergotherapeuten oder Logopäden und die Kinder- und Jugendpsychiatrie in Heidelberg.

Die Umstrukturierung der Waldparkschule zur Gemeinschaftsschule hat zu steigenden Schülerzahlen geführt. Ihre Öffnung zur Schullaufbahn auf Haupt-, Realschul- und Gymnasialniveau brachte auch Schüler aus anderen Stadtteilen an die ehemalige Grund- und Hauptschule. Diese sehr erfreuliche Entwicklung ist eine große Chance für die Waldparkschule und verspricht auch für unsere Beratungsstelle künftig spannende Herausforderungen.

 

Beratungsstelle an der Waldparkschule
Am Waldrand 21
69126 Heidelberg
Tel.: 0162/4693705 (Anrufbeantworter, Rückruf sobald als möglich)