Symposium 2018: Downloads

Am 13.Oktober haben wir die Verabschiedung von Herr Winkelmann, unserem ehemaligen Institutsleiter, im Rahmen eines Symposiums gewürdigt. Die Veranstaltung fand bei herbstsonnigem Wetter im Palais Prinz Carl in Heidelberg statt.

Den Titel „Zusammen wachsen – Zusammenwachsen“ interpretierten die Referentinnen und Referenten jeweils auf eigene Weise, wodurch ein bunter Strauß an Gedanken und Inhalten entstand, die sich auf die Zusammenarbeit von Herrn Dr. Winkelmann mit unserem Institut bezogen. Die Rückmeldungen der ca. 100 Teilnehmer/-innen waren durchweg positiv. Der Tag klang mit einem Fest am Abend aus, welches von der Jazzband „Dr. Lehmann´s Swing Club“ begleitet wurde und teils herzliche, teils rührende Momente beinhaltete. Alles in allem war es ein sehr gelungener Tag – was nicht zuletzt an den engagierten Helferinnen und Helfern lag, die ich hier erwähnen möchte. Ein ganz herzlicher Dank geht an alle Referentinnen und Referenten, an die KollegInnen, die deren Vortrag angekündigt haben, und vor allem an die Vorbereitungsgruppe mit Isabell Visser-Ondracek, Annette Stefini, Insa Aden-Preis, Sibille Seeger, Stefan Körner, Nicola Feig, Anja Zimmermann, Christian Hennes, Katharina Welsch, Isabelle Haser, Renate Michel, Eva Schampijer, Diana Guzy, Thomas Neubauer und natürlich unsere Sekretärinnen Frau Hinze und Frau Rehwinkel. 

Den Anfang machte Herr Dr. Kurt Höhfeld mit "Gedanken zum Abschied". Herr Johannes Heim sprach nach der Kaffeepause zum Zusammenwachsen der Gegensätze "Conjunctio Oppositorum". Unser Alumnus Herr Christian Hennes sprach in "Bangemachen ist nicht" von Scham in der Psychotherapie. Frau Dr. Jana Volkert gab am Mittag Einblicke in "Neue integrative psychodynamische Therapie für Adoleszente mit Strukturproblemen". Frau Prof. Dr. Eva Rass erläuterte "Affektregulatorisch- und bindungsgeleitete Elternarbeit in einer kindzentrierten psychodynamischen Familientherapie". Am Nachmittag sprach Herr Prof. Dr. Günter Reich aus Göttingen über Essstörung in der Familientherapie unter dem Titel "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm?". Den Abschluss der Vorträge bildete Frau Dr. Annette Stefini mit "Erfolgreich zusammenwachsen?" über analytische Kinder- und Jugendlichentherapie und Forschung. 

Zum Ausklang des gelungenen Tages war dann noch Zeit für gemütliches Zusammensein und freien Austausch bei "Live Jazz & Enjoy".